Überspringen zu Hauptinhalt

GIBT ES AD(H)S AUCH IM ERWACHSENENALTER?

Lassen Sie es mich gleich vorneweg zusammenfassen:

JA, es gibt ADHS auch im Erwachsenenalter.
NEIN,
Sie sind nicht der einzige, dem es so geht wie Ihnen.
JA,
es ist möglich, auch mit ADHS zufrieden und erfolgreich zu sein.
NEIN,
Sie müssen nicht mehr immer alleine suchen und kämpfen.
JA,
es gibt kompetente Hilfe und Unterstützung.
NEIN,
Ihr Leben muss nicht so bleiben wie es ist.
JA,
Veränderung ist auch für Sie möglich.

Ja, ADHS ist real und es gibt ADHS sehr wohl auch bei Erwachsenen. Bis vor kurzem dachte man, ADHS würde sich „auswachsen“. Mittlerweile weiß man, dass das nicht der Fall ist. Bis zu 60% aller ADHS-Kinder haben bis ins Erwachsenenalter hinein ADHS-bedingte Schwierigkeiten.

Allerdings wird ADHS im Erwachsenenalter oft gar nicht oder erst spät erkannt.

Sehr häufig erleben Erwachsene mit ADHS in ihrem Leben immer wieder Misserfolge, depressive Episoden, Erschöpfung und Stress, Ängste und soziale Probleme und bekommen dann entsprechende andere Diagnosen und Therapien.

unerkanntes ADHS kann zu Folgeproblemen führen

​Folgeprobleme bei unerkanntem ADHS

Wenn diese Therapien dann aber nicht anschlagen, oder sich die Krisen und Probleme immer wieder wiederholen und der Alltag sich einfach nicht ausreichend zum Positiven verändert, dann lohnt es sich, einmal nach ADHS zu schauen.

Abseits der herkömmlichen ADHS-Fragebögen habe ich nach über 10-Jahren ADHS-Coaching-Arbeit aus der Praxis heraus einen eigenen ADHS-Test für Erwachsene entwickelt, der Ihnen einen Hinweis geben kann, ob ADHS für Ihre Hürden und Misserfolge verantwortlich sein könnte.

WIE SIEHT ADHS IM ERWACHSENENALTER AUS?

Zu dieser Frage könnte man so vieles schreiben… Auf meiner Seite „ADHS Symptome“ finden Sie einen ersten Überblick. Ausführlicher zeige ich es Ihnen gern in meinem kostenfreien Webinar. Im Webinar zeige ich Ihnen praktisch und verständlich, wie sich ADHS im Erwachsenenalter äußern kann und welche 10 Erfolgsprinzipien ADHS-Menschen zu einem erfolgreichen und zufriedenen Leben verhelfen.

Es gibt eine ganze Bandbreite an „Symptomen“, also Aspekten, wie sich ADHS im Alltag zeigen kann.

Überforderung und Verzettelung bei ADHS

​Überforderung und Verzettelung sind bei ADHS nicht selten

Nicht jeder ADHSler hat jedoch die gleichen Probleme wie ein anderer. Das macht die ADHS-Diagnose u.a. auch manchmal nicht ganz so einfach.

Und zu ADHS gehören nicht nur bestimmte Schwierigkeiten, sondern auch viele Stärken und Potenziale.

Darüber hinaus gibt es in der medizinischen Betrachtung noch sogenannte „Subtypen“, also eine weitere Unterteilung, die beschreibt, in welchen Bereichen die Hauptschwierigkeiten liegen:

  • vorwiegend unaufmerksamer Subtyp
  • vorwiegend hyperaktiv-impulsiver Subtyp
  • gemischter Typus

Es gibt also auch bei den Erwachsenen ADHS-Menschen mit und ohne Hyperaktivität.

ADHS-Menschen sind oft vielschichtige Persönlichkeiten

​ADHS-Menschen sind anders

Wichtig ist auf jeden Fall:

ADHS ist real – aber keine Krankheit. ADHS ist eine Persönlichkeitskonstitution. Es ist ein „persönliches Strickmuster“, mit dem eine bestimmte Art der Wahrnehmung, des Fühlens, Denkens und Handelns einhergeht. Das ist und bleibt auch im Erwachsenenalter so.

WAS IST BEI ERWACHSENEN ANDERS ALS BEI KINDERN?

Probleme

Bei Erwachsenen…

… kommen im Verlauf des Lebens häufig noch Folge- oder Begleitprobleme zum ADHS hinzu, die entstehen, wenn sie nicht gelernt haben, die ADHS-Konstitution zu verstehen, sie zum eigenen Vorteil zu nutzen und die Schwächen zu managen.

 

Häufig auftretende Zusatzprobleme können z.B. sein:
 Depressionen/ Burnout/ Ängste, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit, häufige Trennungen und Partnerwechsel, Verschuldung, Jobwechsel oder Jobverluste – und nicht zu vergessen das häufig beeinträchtigte Selbstwertgefühle mit chronischen Gedanken von „ich schaffe das nicht, ich kann das nicht, ich kriege es sowie so wieder nicht hin“.

Möglichkeiten

Auf der anderen Seite…

… haben Erwachsene mit ADHS gegenüber Kindern allerdings auch mehr Ressourcen, ihr ADHS zu managen.

 

Erwachsene können die Ursachen und die Entstehung ihrer eigenen Probleme besser verstehen, wenn sie die entsprechenden Informationen bekommen. Und sie können besser verstehen, dass Sie für das Management ihrer eigenen Schwächen, Gefühle und Verhaltensweisen selbst verantwortlich sind. Das führt zu höherer Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten und zu lernen, das eigene Verhalten und die Gefühle besser zu steuern. Hier sind Kinder noch mehr sich selbst „ausgeliefert“, weil sie diese Eigenverantwortung erst verstehen müssen.

WIE KÖNNEN ERWACHSENE MIT ADHS ERFOLGREICH SEIN?

ausbrechen aus der Enge

​Auch mit ADHS ist Veränderung möglich.

Es gibt viele Menschen mit ADHS-Konstitution, die sehr erfolgreich in ihrem Leben sind, sowohl beruflich als auch privat. Und es gibt andere, die massive Probleme haben.

Auf der anderen Seite gibt es auch viele Menschen mit ADHS-Konstitution, die sehr viele Schwierigkeiten aufgrund ihrer Konstitution haben, die keine Arbeit (mehr) haben, die ihre Familie verloren haben, die Depressionen, Burnout oder andere psychische Probleme entwickelt haben.

Was unterscheidet die einen von den anderen?

Die erfolgreichen Menschen mit ADHS-Konstitution haben gelernt, wie sie ticken, was sie brauchen, was sie können und wo sie hin passen.

Und sie richten sich ihr Leben entsprechend ein. Sie entwickeln für Ihre Schwächen passende Lösungen und haben verstanden, dass man nicht alleine glücklich und erfolgreich sein kann. Sie holen sich bei Bedarf Unterstützung.

Wenn Sie das auch wollen, wenn Sie auch zu den ADHS-Menschen gehören wollen, die sagen: „Ich bin ADHSler und ich weiß, wie ich mein Leben mit ADHS geregelt bekomme“…

… dann kommen Sie zu uns in den Schmetterling-Club. Der Schmetterling-Club ist eine Gemeinschaft von Erwachsenen mit ADHS, die sich gemeinsam mit mir auf den Weg machen, zu lernen, wie sie Ihr Leben strukturiert bekommen, Ihre Vorhaben umsetzen und ihre Ziele erreichen können. Der Schmetterling-Club verändert Ihr Leben: Von der Raupe zum Schmetterling. Sich entfalten und fliegen lernen.

alltagspraktische Hilfe im Schmetterling-Club

​Auf das Bild klicken und schauen...

​Das sagen Mitglieder zum Schmetterling-Club:

​ernstgenommen, verstanden, kontinuierliche Hilfe, wirkliche Veränderung

Schon lange habe ich nach Hilfe gesucht. Ich war verzweifelt, da ich täglich mit mir und meinem "So-Sein" kämpfte und noch kämpfe. In Psychotherapien und anderen Methoden habe ich nicht die kontinuierliche Hilfe gefunden, die eine wirkliche Veränderung für meine ADS-Problematik für mich herbei gebracht hat. [...]
Der größte Gewinn für mich ist, dass ich mit dem Format des Schmetterling-Clubs das Gefühl habe, ernst genommen und verstanden zu werden und wirklich Hilfe zu bekommen...​

​CONNY S.
​Mitglied im Schmetterling-Club

​fokussiert, effektiv, einfühlsam, aufbauend - genau richtig!

​Das Hilfreichste von Ihnen beim Schmetterlingsclub war für mich bisher:
- Die gut fokussierten Themen, voll im Brennpunkt mit effektiven Lösungsangeboten
- Ihr Einfühlungsvermögen
- Ihre persönliche Unterstützung durch Ihr Feedback auf individuelle Alltagsprobleme - beim Schmetterlings-Coaching Call 2.Teil sowie per Mail - SUPER!!!
- Der Trost, den Sie spenden, indem Sie immer wieder erinnern, die Konstitution anzunehmen, wie sie ist, an die eigene Wertschätzung zu appellieren und die Hoffnung, dass es geht, die Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen.

Habe bisher noch niemanden getroffen, der in diesem Bereich so RICHTIG ist und so Gut(es) tut, wie Sie!
Egal, wie es klingt, es ist die Wahrheit - für mich!

​KARA M.
​Mitglied im Schmetterling-Club

WO FÄNGT MAN JETZT AN?

Am besten hier.

Was suchen Sie?

Sie suchen jetzt gleich konkrete Unterstützung?

Sie suchen weitere allgemeine Informationen?

An den Anfang scrollen