Für Eltern

​Für Eltern

Eltern von AD(H)S-Kindern stehen vor einer riesigen Herausforderung.
Mit der sie viel zu oft viel zu sehr alleine gelassen sind.
Am schwierigsten ist es, wenn die Eltern auch selbst ADHS-Menschen sind.

​WAS ES BEDEUTET, EIN AD(H)S-KIND ZU HABEN

STREIT
STRESS

Stress und Streit bei ADHS-Familien
Traurigkeit und Überforderung bei ADHS-Familien

CHAOS
HILFLOSIGKEIT

​​Ein ADHS- oder ADS-Kind zu haben, bedeutet ​meistens für die Eltern:​

* von Geburt an ein Kind zu haben, das "irgendwie anders" ist, das viele Dinge nicht kann, die Gleichaltrige können.

* ein Kind zu haben, um das man sich immer irgendwie mehr kümmern muss: man muss aufpassen, eingreifen, beruhigen, begrenzen, antreiben, trösten, kaputte Dinge ersetzen, verlorene Dinge suchen, etc.

* es gibt viele endlose Diskussionen, man redet sich oft "Fusseln an den Mund", das Kind scheint nicht zu hören, man muss alles 1000 mal sagen, oft sogar laut werden, bis es hört.

* der Alltag ist oft chaotisch, hektisch, stressig, weil Abläufe nicht klappen, das Kind nicht "mitmacht", man nie rechtzeitig fertig wird.

* Absprachen und Regeln werden oft nicht eingehalten, mann muss sie ständig wiederholen, immer wieder wird darüber diskutiert, das Kind scheint Regeln immer wieder zu vergessen.

* ständig gibt es emotionale Wellen, Ausbrüche, Tränen, Gequengel, Wut, Bocken und Blocken, aber auch überschwängliche Begeisterung und Freude. Ständig muss man die Wogen glätten, beruhigen, aufbauen, schlichten, trösten.

* immer wieder Konflikte mit anderen Kindern, deren Eltern, Lehrern, Nachbarn, Großeltern, Mitmenschen in der Öffentlichkeit, weil das Kind sich "daneben benommen" hat.

* Vorwürfe, platte Ratschläge, Besserwisserei, Anfeindungen von Mitmenschen, die denken, das Probelmverhalten des Kindes wäre ein Erziehungsfehler.

* offene Fragen ohne Antworten, Frustration, Überforderung, Ratlosigkeit, Hilflosigkeit.

​WAS ​ELTERN BRAUCHEN

​Eltern von AD(H)S-Kindern brauchen vor allem drei Dinge:

1. WISSEN

Wissen, was ADHS wirklich ist und was es für das Kind und die Familie bedeutet. Was mit ihrem Kind eigentlich los ist. Was veränderbar ist und was nicht. Wie man dem Kind am besten helfen kann. Was man selbst besser machen kann. Wie man reagieren kann. Wie man nicht reagieren sollte. Wie alles mal wieder leichter und schöner werden kann. Wie man die ständigen Diskussionen reduzieren kann, etc.

2. ADHS-ERZIEHUNGS-KOMPETENZ

Eine positive Beziehung zum Kind zu behalten. Klar und konsequent zu sein. Den Alltag ADHS-kompatibel zu strukturieren. Sinnvolle Regeln und Konsequenzen einzusetzen. Die anderen Familienmitglieder und sich selbst im Blick zu behalten. Lösungen für alltägliche Problemsituationen zu finden. Mit Konflikten, Wutanfällen, Verweigerung, Stimmungsschwankungen, etc. umzugehen.

3. UNTERSTÜTZUNG

ADHS-kompetente Ratgeber, die mit ADHS und ADS Erfahrung haben, die wertneutral und konkret beraten. Andere Eltern, denen es genauso geht und wo man merkt, dass man nicht alleine ist. Menschen, von denen man verstanden wird. Menschen, die nicht mit vorschnellen und platten "du müsstest nur mal..." und "wenn das mein Kind wäre..." Sprüchen kommen.

Ich helfe Ihnen,

… Ruhe und Struktur in Ihren Familienalltag zu bringen,
… sich wieder besser miteinander zu verstehen,
… wieder freundlicher miteinander zu reden und weniger zu streiten,
… wieder schöne und entspannte Zeiten mit Ihrem Kind zu verbringen,

… und dabei auch noch selbst für sich selbst zu sorgen.

Mein Name ist Birgit Boekhoff und ich bin seit über 10 Jahren ADHS-Coach und Trainerin und berate und begleite Eltern von AD(H)S-Kindern und Erwachsene mit AD(H)S.

Birgit Boekhoff
Birgit Boekhoff

​Das sagen Eltern über meine Arbeit:

Die Ergebnisse sind bemerkenswert

​​"Ich bin froh dieses für mich selten erscheinende Angebot wahrgenommen zu haben. Die Arbeitsschritte waren sorgfältig aufeinander abgestimmt und die Ergebnisse in der Umsetzung bei uns zu Hause bemerkenswert."

​Cornelia E.

Tage ohne Stress und Streit


„Vielen Dank für Ihre Arbeit. Unsere ganze Familie profitiert davon! Jeder Tag, der ohne Stress und vor allem Streit und Geschrei abläuft, ist ein guter Tag für uns. Daran haben Sie einen großen Anteil und ich empfehle Sie gern weiter.“

Yvonne S.


Mit einfachen Mittel Großes bewirken


"Für mich war sehr viel hilfreich: Zuallererst die gute Erklärung der Störung. Es ist so wie es ist!

Man merkte gleich an Ihrer überzeugenden Art, dass Sie genau wissen, was ADHS bedeutet. Mit einfachen Mitteln Großes zu bewirken (wortloser Roboter, Token-System, Visualisierungskarten, Tipps zum Umgang bei Wutanfällen) und die Elterntreffs haben mir Handlungssicherheit gegeben. Wir sind nicht allein. Ich habe ein neues Selbstbewusstein entwickeln können und dadurch mehr Ruhe für mein Kind. Diese Ruhe und Verständnis, warum Vieles eben anders läuft, haben wirklich Vieles bewirkt. Vor einem Jahr standen mein Mann und ich davor, uns zu trennen. Heute können wir die meiste Zeit gemeinsam an einem Strang ziehen. Sind für uns als Familie die sichere Burg für den Sohn geworden. Er ist viel ruhiger geworden, wir haben die Zuneigung füreinander wiedergefunden. Er fühlt sich angenommen, ist wieder ausgeglichener.

Die lustige und zärtliche Zeit mit dem Kleinen werden aufgesogen und abgespeichert für die andere Zeit, die mit Wutanfällen und anderen Anstrengungen trotzdem folgt. Und man merkt von Mal zu Mal, dass er dazugelernt. Wir sind auf einem guten Weg. Vielen Dank dafür!"

​Sabine H.


​DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN VON ELTERN

Hat mein Kind ADHS bzw. ADS?

Wo finden wir als Eltern Hilfe und Beratung?

Braucht mein Kind unbedingt Medikamente?

Wie schaffe ich es, dass mein Kind auf mich hört?

Ist meine Erziehung Schuld am ADHS meines Kindes?

Welche Stärken haben ADHS-Kinder?

Ist das alles wirklich ADHS, was mein Kind hat?

​SO UNTERSTÜTZE ICH SIE

VERSTEHEN
MITEINANDER

Entspannung und Freude in ADHS-Familien
Entspannung und Freude in ADHS-Familien

STRUKTUR
FREUDE

kostenfreies ebook
"Umgang mit Wutanfällen - 5 Strategien für gelassenere Eltern"

​​Videokurs
"​ADHS-Eltern-Begleiter *solo"
(Selbstlern-Videokurs)

​kostenfreies Webinar
"Warum 'normale' Erziehung bei ADHS-Kindern nicht funktioniert"

Coaching
"ADHS-Eltern-Begleiter"​
(persönliches Coaching)