Überspringen zu Hauptinhalt
„Wie Schaffe Ich Es, Auch Mit ADHS Pünktlich Zu Kommen?“ (Leserfrage)

„Wie schaffe ich es, auch mit ADHS pünktlich zu kommen?“ (Leserfrage)

Pünktlich zu kommen ist für Menschen mit ADHS häufig eine sehr große Herausforderung.

Sie wollen pünktlich kommen - und kommen dann doch oft ungewollt zu spät.

Das ist KEINE Absicht und KEIN böser Wille oder gar Ignoranz (was das Umfeld dann oft zu denken geneigt ist...). Es ist oft einfach das Ergebnis bestimmter Schwächen, die mit ADHS einhergehen:
Probleme mit der Organisation von Zeit und Aufgaben, mangelndes Zeitgefühl, Impulsivität und mangelndes "Nein-Sagen", Ablenkbarkeit, Unordnung und Suchen-Müssen (z.B. Schlüssel, Handy, ...) und ggf. noch weitere.

Was ist das Problem mit ADHS und Pünktlichkeit?

Im Laufe von über 10 Jahren ADHS-Coaching habe ich drei Hauptursachen für Unpünktlichkeit bei meinen Klienten festgestellt. Ich nenne sie hier kurz und im Audio erkläre ich sie ausführlicher anhand eines konkreten Beispiels.

1. unzureichende Organisation und Planung

2. Nicht-Aufhören-Können

3. unbewusstes Vermeiden von Pünktlichkeit

Können Menschen mit ADHS überhaupt Pünktlichkeit lernen?

Sind ADHS-Menschen aufgrund Ihrer Konstitution nun dazu "verdammt", weiterhin immer unpünktlich zu kommen?

Nein!

Pünktlichkeit ist nichts, was "passiert" oder eben "nicht passiert". Was die einen "haben" und andere nicht "haben". Pünktlichkeit muss organisiert werden, die findet nicht zufällig statt. Und Pünktlichkeit muss auch gewollt werden (dazu im Audio mehr).

Pünktlichkeit muss hergestellt werden. Dazu gehören verschiedene Komponenten und Fähigkeiten. Und diese können auch ADHS'ler üben und verbessern. Ob dann die Unpünktlichkeit jemals gänzlich weggehen wird, das kann ich nicht sagen und auch nicht versprechen.

Aber ich weiß aus langjähriger ADHS-Coaching-Erfahrung, dass es möglich ist, seine Pünktlichkeit zu steigern. (Und das nicht nur als "Anstrengung und Kampf" zu empfinden, sondern sich dabei auch gut zu fühlen, weil mehr Kontrolle und Zufriedenheit ins Leben kommt).

Pünktlichkeit muss hergestellt werden. Dazu gehören verschiedene Komponenten und Fähigkeiten.
Und diese können auch Menschen mit ADHS üben und verbessern.

Wie geht Pünktlichkeit?

Wie eben schon gesagt, Pünktlichkeit muss aktiv hergestellt werden. 

Um pünktlich zu kommen, muss man die Zeit vor dem Termin entsprechend durchdenken und passend kalkulieren, man muss sich aus vorausgehenden Tätigkeiten lösen können, und ggf. unbewusste Verhinderer aushebeln.

Wie das alles konkret gehen kann, das hören Sie jetzt hier im Audio-Training (das ist ein Live-Mitschnitt aus dem Schmetterling-Club). Sie können das Audio auch herunterladen:

Audio-Training "Die Kunst, pünktlich zu kommen bei ADHS"

MindMap zum Audio-Training

Alle Stichpunkte des Audio-Trainings finden Sie hier in einer MindMap übersichtlich zusammengefasst. Laden Sie sich die Map einfach herunter (Rechtsklick und "speichern unter") und drucken Sie sich diese aus:

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
4.1 Sterne (27 Leser)

Wie geht es Ihnen mit der Pünktlichkeit? Wie schaffen Sie es pünktlich zu kommen? Was hindert Sie daran?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Herzliche Grüße,
Birgit Boekhoff

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
  1. Hallo Frau Boekhoff,
    Die Artikelbewertung auf Ihrer Website ist sehr sensitiv. Ich habe jetzt schon zweimal versehentlich beim runterscrollen bewertet und ich glaube beides mal die minimale Sterne… obwohl ich nach dem ersten mal besonders drauf geachtet habe, dass es nicht nochmal passiert! Entschuldigung! Ich habe auch keine Möglichkeit gefunden die Bewertung nachträglich zu ändern.
    Die Artikel sind super hilfreich, ich werd noch ein paar gute Bewertungen dalassen ;)
    Viele grüße
    Anna

  2. Hallo Frau Boekhoff,
    Ich vermute bei mir ein ADS in Kombination mit Impulsivität, bin 40 Jahre alt. In Ihrem Audiotraining „Die Kunst pünktlich zu kommen“ finde ich mich zu 100% wieder. Da sich die Probleme bei mir inzwischen auf mehr als einen Lebensbereich auswirken, suche ich derzeit nach einem Arzt, Neurologen, Therapeuten, der auf ADS/ADHS bei Erwachsenen spezialisiert ist. Mit ihrem Audiotraining haben ist mir für den Anfang schon sehr geholfen und ich werde versuchen, es so umzusetzen. Gerade das Nicht–Aufhören–Können ist bei mir stark ausgeprägt, bin zudem auch perfektionistisch veranlagt. Vielen Dank!

  3. Hallo Frau Boekhoff,
    danke für diesen Beitrag. es hat mir einige wichtige Hinweise gegeben, die ich demnächst genauer beobachten werde.
    Da ich immer zu spät kam, die letzen 40 Jahre, hatte ich häufig Ärger. Schon in der Schule, in der Lehre, in der Arbeit. Mir ist irgend wann die „ominöse viertel Std.“ aufgefallen, die irgendwie immer „weg“ ist. Sie haben dieser Zeit nun Namen gegeben, auf die ich besonders achten werde. Schon 2013, als ich in der psych.-som.-Klinik TÜ war, hatte ich die Methode, einfach 10 min früher, als exakt zu planen. Damit ging es seitdem etwas besser. Ich bin der Hans-guckindie-Luft Typ, wurde von einem Spezialisten vor einigen Jahren für evtl. ADS verdächtig eingestuft.
    schöne Grüße

      1. so, es fehlt ja noch die Rückmeldung: seit dem Sommer suche ich eine Arbeit. Dazu hatte ich schon einige Vorstellungsgespräche. Mit der Planung von fertigmachen, einpacken, Fahrzeit und suchen plus die „ominöse viertel Std.“, die immer irgendwie fehlte. So habe ich jetzt immer geschafft, rechtzeitig dort zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen