Überspringen zu Hauptinhalt
Wie Sie Ihre Koffer Nach Dem Urlaub Innerhalb Eines Tages Wegräumen Können

Wie Sie Ihre Koffer nach dem Urlaub innerhalb eines Tages wegräumen können

Das Problem mit den Koffern

Waren Sie kürzlich verreist? Zur Zeit ist wieder Urlaubszeit – der Osterurlaub ist dran. Kurz oder auch etwas länger. Vielleicht sind oder waren Sie auch unterwegs? Je nachdem, wie lange man unterwegs ist, hat man unterschiedlich viel Gepäck.

Doch eines ist immer wieder dasselbe: die Koffer wollen und wollen nach einem Urlaub einfach nicht ausgepackt und der Inhalt verräumt werden.

Tagelang stehen Sie herum. Man schiebt sie vielleicht von links nach rechts und wieder von rechts nach links, weil sie natürlich immer im Weg stehen. Sie stören gewaltig und trotzdem stehen Sie und stehen und stehen…

Warum sind Koffer so ausdauernd im Herumstehen?

Was hindert uns eigentlich am Auspacken und Wegräumen?

Meiner Erfahrung nach gibt es hier diverse Gründe:

  • man ist einfach kaputt und hat keine Energie, das Gepäck gleich zu verräumen
  • man kommt nach Hause und hat schon wieder andere Verpflichtungen und keine Zeit zum Auspacken
  • es sind einfach viel zu viele einzelne Handgriffe, die zu tun sind – und noch dazu Handgriffe, die unser Leben nicht wirklich voranbringen (Sie mögen lachen, aber genau das ist ein sehr häufiger Grund bei ADHS’lern, etwas nicht zu tun)
  • es gibt einfach Wichtigeres zu tun
  • … was wollen Sie noch ergänzen?

Die „Korb-Strategie“ fürs zügige Verräumen des Gepäcks

Eine ganz wunderbare Strategie zum zügigen Verräumen des Gepäcks nach dem Urlaub hat mir einmal eine Klientin geschrieben. Mit freundlicher Genehmigung von Yvonne G. möchte ich Ihnen ihre Strategie hier einfach weiter geben.

(Übrigens: Yvonne G. beschreibt hier in einem Interview mit mir, wie Sie es geschafft hat, von Scham, Überforderung und Verzweiflung hinzukommen zu Stolz, Würde und Lebensqualität)

Vielleicht ist diese Koffer-Auspack-Methode auch für Sie hilfreich?

Yvonne G. beschreibt Ihre Strategie so:

„Einen Tipp hätte ich noch für alle, die nach einem Urlaub tage- bzw. wochenlang ihre Koffer im Wohnzimmer stehen haben… Ich habe nach dem letzten Urlaub folgendes gemacht:

Koffer hingestellt und NACHEINANDER geöffnet/bzw. ausgepackt.

Daneben:

eine Wäschewanne für die Dinge, die ins Obergeschoss gehören
eine Wäschewanne für die Dinge, die in den Keller gehören
den Streunerkorb für die Dinge, die ins Erdgeschoss gehören
den Wäschebehälter für die Schmutzwäsche

Wenn ein Korb voll war, wurde er sofort weggebracht und alles verräumt. Ich hatte am selben Abend um 23 Uhr ALLES an seinem Platz und die Koffer waren auch schon wieder weg.“

Übrigens: der Streunerkorb ist eine bestimmte Aufräumstrategie für das tägliche Beseitigen von Liegengebliebenem. Dazu aber an anderer Stelle mehr.

Welches sind Ihre Aufräumstrategien im Kampf gegen ewig herumstehende Koffer?

Schreiben Sie mir gern unten einen Kommentar und lassen Sie mich Ihre Strategien wissen.

Herzliche Grüße

Birgit Boekhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen